Deutsch | Rumantsch | Home | 
Bild
 
 

Werdegang

Bild

1939 in Meran geboren als Elena Anna de Masi di Camposala, besucht sie dort die Schulen. Sie kommt im Erwachsenenalter in die Schweiz. Durch die Familiengründung in Zernez wird Elena nach und nach mit Leib und Seele Engadinerin.

 

In ihrer Freizeit pflegt sie das Malen als Hobby und als Ausgleich zu den Familienpflichten. Seit nun 40 Jahren widmet sie sich passioniert der Malerei. In den ersten Jahren bemalt sie Holz, erst später entwickelt sie ihr eigener Styl mit Acrylfarben auf Leinwand. In den letzten 10 Jahren besuchte Elena mehrere Weiterbildungskurse im In- und Ausland, wo sie diverse Ölmaltechniken kennenlernte.

 

Im 2006 verwirklicht Sie ein traditionelles Engadiner Grafito (traditionelle Engadiner Hausdekoration - in Mörtel eingeritzt) mit ihrer ganz persönlichen Note. Auch technischen Umsetzungen ihrer Motive, wie z.B. der Lithographie (dem klassischen Steindruck), begegnet sie selbstsicher und kreativ. Ihre Faszination für Farben und kräftige Töne verfeinert sich mit einer dynamischen Linienführung und ist Ausdruck ihrer wachsenden Erfahrung mit diversen Substraten, Farben und Techniken.

 

Drei Themen prägen ihr künstlerisches Schaffen. Das Engadiner Brauchtum mit seinen farbenfrohen Sujets wie Schellenurslis, Dorfbrunnen, Trachten und Engadinerhäusern gelten als Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit. Ihre Affinität zu kräftigen Farben und ausgewogenen, wie auch ausgefallenen Kompositionen führen sie über Landschafts-, Flora- und Fauna-Szenen bis hin zu abstrakten Werken. Mit neuen Materialien, die zum Teil zu einer skulpturartigen Ausprägung ihrer Malerei führen, findet Elena immer neue Wege ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen.

 

Nebst der Malerei pflegt sie gerne den Kontakt zu kreativen Leuten und inspiriert sich in der Natur beim Wandern. 

 

Elena Denoth - Engadinerkunst - CH-7530 Zernez